Welt auf der Kippe: Zu viel, zu laut, zu hohl – macht Schluss mit dem Wahnsinn

* Bild-Quelle: Amazon-Partnerprogramm

Das Buch wurde mir vom Ludwig Verlag kostenlos für eine Rezension zur Verfügung gestellt.

Inhalt

Peter und Jakob Seewald lassen in ihrem Buch Welt auf der Kippe* Fakten sprechen. In Form von mehr oder weniger langen Text-Splittern beschreiben sie den Wahnsinn, der sich auf unserer Welt täglich abspielt. Ergänzt durch Essays entsteht somit ein Bild unseres Alltags auf dieser Erde, das für jeden, der es mit etwas Abstand betrachtet, nur eines sein kann: erschreckend.

Zu zwölf verschiedenen Bereichen haben die beiden Autoren Fakten zusammengestellt. Unter anderem werden Themen wie Essen und Trinken, Gesundheit und Leben, Umwelt und Verschmutzung, Politik und Gesellschaft, Lifestyle oder Medien und Kultur behandelt, um nur ein paar Beispiele zu nennen. Die zusammengestellten Fakten selbst sind je nach Auswahl spannend, unglaublich, schockierend und mitunter skurril. Aber auch ein Schmunzeln ist an mancher Stelle angebracht.

Aufgelockert werden die Fakten immer wieder durch Essays, in denen die Autoren eigene Erfahrungen im Alltag, unsere Gesellschaft und die aktuelle Entwicklung mitunter humorvoll reflektieren und in Frage stellen.

 

Rezension

Für die Lektüre des Buches habe ich rund 6 Stunden reine Lesezeit benötigt. Allerdings empfiehlt es sich definitiv, beim Lesen regelmäßige Pausen einzulegen, um das Gelesene bewusst aufzunehmen und verarbeiten zu können. Das Buch selbst ist hervorragend gestaltet. Die Essays sind zweispaltig dargestellt, was für Übersichtlichkeit sorgt und den Lesefluss erleichtert. Die Fakten sind mit Illustrationen versehen, sehr ansprechend dargestellt und farbig aufgewertet, wodurch die Fülle an Informationen leichter zu „verdauen“ ist.

Welt auf der Kippe hat mich in seinen Bann gezogen. Die Textschnipsel sind sehr gut zusammengestellt, in hohem Maße aktuell und zudem wunderbar eingängig nach Themen sortiert. Die Autoren präsentieren die Fakten, bewerten sie aber nicht direkt. Wie so oft im Leben besitzt auch hier die simple Wahrheit weit mehr Möglichkeit der Einflussnahme als jede Handlungsaufforderung … so gut sie auch gemeint sein sollte. Eines der Hauptprobleme unserer Zeit ist die Tatsache, dass der Wahnsinn, der sich auf unserer Erde abspielt, „normal“ geworden ist. Wir haben uns an ihn gewöhnt. Bewusstwerdung ist notwendig und hierbei kann Welt auf der Kippe einen wunderbaren Beitrag leisten. Wo sonst findet der Durchschnittsbürger derart konzentriert die nackten Zahlen, die unser Leben auf oftmals so dramatische Weise beschreiben?

Sehr angenehm empfinde ich auch die Essays, welche die Fakten zu den verschiedenen Themen auf angenehme Weise verbinden und dem Leser eine kurze Pause gönnen, bevor er sich den Schreckensmeldungen der nächsten Kapitel widmet. Die Essays selbst sind sprachlich mitunter etwas anspruchsvoller geschrieben, was aber ins Gesamtkonzept passt. Schließlich handelt es sich bei dem vorliegenden Buch insgesamt um keine „leichte Kost“. Nichtsdestotrotz ein Punkt, der für manche Leser wichtig sein könnte.

Trotz der schockierenden Fakten ist Welt auf der Kippe kein Buch, das den Leser deprimiert und hoffnungslos zurücklässt. Das Buch lädt dazu ein, sich der aktuellen Situation bewusst zu werden. Sicher, dies ist ernüchternd. Aber ausgestattet mit diesem Wissen über den gegenwärtigen Zustand kann die Bereitschaft wachsen, Dinge zu verändern, die rückständig, kontraproduktiv, schädlich oder schlicht und einfach gefährlich sind.

Einen wirklichen Kritikpunkt habe ich an dem Buch nicht gefunden. Zu einigen Meldungen, die zum Beispiel auf Studien beruhen, gibt es sicherlich auch andere Ergebnisse. Dies liegt daran, dass die Aussagekraft zum Beispiel von Studien von verschiedenen Faktoren abhängig ist. Das soll aber ausdrücklich keine Kritik an den beiden Autoren sein, denn es gibt absolut keine Möglichkeit, so etwas zu vermeiden. Zudem tut es dem Gesamtbild, das sich durch die umfassende Sammlung von Zahlen und Ergebnissen ergibt, nicht den geringsten Abbruch.

 

Fazit

Welt auf der Kippe ist ein wirklich gelungenes Buch für alle, die sich unseren alltäglichen Wahnsinn, an den wir uns nur allzu sehr gewöhnt haben, bewusster machen wollen. Verdient ohne jeden Zweifel das Prädikat „Pflichtlektüre“!

 

Bewertung

Gesamtbewertung: 5

(1 = nicht empfehlenswert / 5 = sehr empfehlenswert)

 

Weitere Informationen

  • Autoren: Peter Seewald | Jakob Seewald
  • Broschiert: 272 Seiten
  • Verlag: Ludwig Verlag
  • Sprache: Deutsch
  • Erscheinungstermin: 09. November 2015

 

Hinweis

Der Klick auf das Cover-Bild führt Sie auf die Detailseite des Buchs beim Online-Versandhändler Amazon*.