Vogelzählung Oktober 2014

Einmal im Monat führen wir eine Vogelzählung durch, um sowohl Rückschlüsse über die Entwicklung unserer Gartenvögel als auch ein noch besseres Verständnis für mögliche Einflussfaktoren und die Auswirkungen der umgesetzten Naturschutzprojekte zu erhalten.

Es wird die jeweils höchste Anzahl an gleichzeitig zu sehenden Vögeln einer Vogelart notiert. Zudem halten wir mögliche Einflussfaktoren wie zum Beispiel Wetterlage und Temperatur fest, um weitere Aufschlüsse über mögliche Einflussfaktoren zu gewinnen.

 

Unsere Zahlen: Vogelzählung Oktober

  • Amseln: 1
  • Elstern: 1
  • Kohlmeisen: 2
  • Blaumeisen: 3
  • Sumpfmeisen: 1
  • Kleiber: 1
  • Rotkehlchen: 1
  • Tauben: 5

 

Anzahl der gezählten Vogelarten insgesamt: 8

Datum der Zählung: 26.10.14

Beginn der Zählung: 9:37 Uhr

Dauer der Zählung: 60 min.

Wetter: Wolkig – niederschlagsfrei

Temperatur: 13 Grad Celsius

 

Auffälligkeiten

Auch dieses Mal waren noch relativ wenig Vögel zu sehen, da die Witterung einfach weiterhin ziemlich mild ist. Bei den Tauben handelte es sich vermutlich um Ringeltauben, was in der Liste oben jedoch nicht spezifiziert ist, da wir die Vögel nur aus einiger Entfernung im Flug beobachten konnten. Wieder einmal hat sich gezeigt, dass die Bestimmung ohne Fernglas/Spektiv, einfach ihre Grenzen hat. Die Liste der beobachteten Vögel wäre mit Fernglas/Spektiv um einiges länger und vielfältiger, da sich wesentlich mehr Vogelarten bei uns im Garten tummeln. Da diese aber leider etwas größeren Abstand halten, sind sie mit bloßem Auge nicht ganz sicher zu bestimmen und sind daher an dieser Stelle (noch) nicht aufgeführt.