Tag des Gartens

Der Tag des Gartens wurde im Jahr 1984 vom BDG, dem Bundesverband Deutscher Gartenfreunde e.V., ins Leben gerufen und seitdem jährlich am zweiten Sonntag im Juni begangen. Der bundesweite Aktionstag soll den Menschen den Stellenwert des Gartens sowohl für das Leben des Einzelnen, als auch als Mittel zur Einflussnahme auf Landschaft und Ökologie ins Gedächtnis rufen.

Am Tag des Gartens können vielfach Schrebergartenanlagen besichtigt werden und es werden Informationsveranstaltungen zu ökologischen Themen wie Nistkastenbau und -aufhängung, Insektenhotels etc. angeboten.

Darüber hinaus werden häufig Pflanz- und Topfaktionen für Kinder organisiert, Veranstaltungen zum Thema des Konservierens von Nahrungsmitteln aus dem eigenen Garten angeboten, aber auch Fachvorträge zu gartenrelevanten Themen angeboten.

 

Wussten Sie, dass …

  • … rund 5 Millionen Menschen in Deutschland einen Kleingarten nutzen?
  • … dabei 46 000 Hektar an Fläche genutzt werden?
  • … sieben Prozent aller Kleingärtner/Kleingärtnerinnen einen Migrationshintergrund haben?
  • … die Anzahl der Gärten insgesamt auf rund 17 Millionen geschätzt wird?
  • … diese zusammen eine Fläche von etwa 930 000 Hektar ergeben?
  • … somit eine Fläche entsteht, die fast so groß ist, wie alle Naturschutzgebiete zusammen?
  • … sich auf einer Birke bis zu 230 Insektenarten aufhalten?
  • … ein Maulbeerbaum bis zu 60 Vogelarten anlockt?
  • … ein Regenwurm das bis zu sechzigfache seines eigenen Körpergewichts stemmt, wenn er Gänge gräbt?
  • … Regenwurmkot besserer Dünger ist als die gleiche Menge an Kompost?
  • … ein Buntspecht mit seinem Schnabel pro Sekunde 18 bis 22 Schläge vollbringt?
  • … Bienen für ein einziges Gramm Honig bis zu 8000(!) Blüten anfliegen müssen und dabei bis zu 280 Kilometer zurücklegen?

 

Persönliche Meinung: Das Potenzial, welches in unseren Gärten versteckt liegt, ist immens. Es muss nicht immer ein kompletter Naturgarten sein, aber mit jeder heimischen Pflanze, die Sie setzen, mit jeder Futter- oder Nektarpflanze für Schmetterlinge und Bienen betreiben Sie aktiven Naturschutz und helfen dabei mit, unsere Natur nicht nur für uns, sondern auch für künftige Generationen zu erhalten. Was mir am Tag des Gartes gefällt, ist die Tatsache, dass interessierten Besuchern viele Informationen über ökologisches Gärtnern und den Naturgarten gegeben werden. Prädikat: Riesiges Potenzial!

 

Quellen

(1) BUNDESVERBAND DEUTSCHER GARTENFREUNDE E.V. (2013). Tag des Gartens 2013 – Kleine Gärten machen die Städte grüner [pdf-Dokument online]. Verfügbar unter: BDG [12.12.2013] (Link leider nicht mehr verfügbar)

(2) P.M. (n.d.). Was passiert am >>Tag des Gartens<<? [online]. Verfügbar unter: P.M. [12.12.2013]

(3) BUNDESVERBAND DEUTSCHER GARTENFREUNDE E.V. (2010). Kleine Gärten, große Wirkung: Fakten und Zahlen zum Kleingartenwesen [online]. Verfügbar unter: BDG (Link leider nicht mehr verfügbar) [12.12.2013]

(4) P.M. (n.d.). Unser Garten – ein Zoo für wilde Tiere [online]. Verfügbar unter: P.M. [12.12.2013]

It's time to care. It really is.