Tag des Artenschutzes

Tag des Artenschutzes

Der Tag des Artenschutzes wird jährlich am 3. März begangen. Er wurde im Jahr 1973 im Rahmen des Washingtoner Artenschutzübereinkommens CITES (Convention on International Trade in Endangered Species of Wild Fauna and Flora) vorgestellt, welches darauf abzielt, bedrohte Arten von Pflanzen und Tieren zu schützen und deren Vielfalt zu erhalten.

Am Tag des Artenschutzes werden vielfach lokale Veranstaltungen von Naturschutzverbänden und anderen Organisationen angeboten, die auf dieses Thema aufmerksam machen sollen. Dabei finden unter anderem Wanderungen, Informationsveranstaltungen etc. statt. Hier ein paar Fakten zum Artenschutz:

 

Wussten Sie, dass …

  • … in Deutschland mehr als  48.000 Tierarten und fast 30.000 Pflanzen- und Pilzarten beschrieben wurden?
  • … die Wissenschaft weltweit zwar etwa 1,8 Millionen Spezies festgehalten hat, dabei aber noch lange nicht geklärt ist, wie viele Arten tatsächlich auf der Erde leben (Schätzungen reichen von 3 bis über 30 Millionen) ?
  • … die Tropen zwischen 50-75% aller Arten beherbergen (diverse Schätzungen gehen sogar von bis zu 90% aus) ?
  • … pro Minute(!) circa die Größe von 35 Fußballfeldern an Regenwald vernichtet wird?
  • … jede siebte Vogelart aller Vögel weltweit entweder gefährdet, vom Aussterben bedroht oder bereits ausgestorben ist? (Stand: Juni 2012)
  • … fast die Hälfte unserer in Deutschland lebenden Wirbeltierarten gefährdet ist? (Stand: Oktober 2009)
  • … fast jedes vierte Säugetier auf der Welt vom Aussterben bedroht ist? (Stand: Oktober 2008)
  • … nach Schätzungen circa 25000 Tier- und Pflanzenarten jedes Jahr von der Erde verschwinden?
  • … die Internationale Naturschutz-Union (IUCN) davon ausgeht, dass das Artensterben 1000-10000 mal höher ist, als dies ohne menschlichen Einfluss zu erwarten gewesen wäre?
  • … Bienen laut dem Labor für theoretische und angewandte Wirtschaft des wissenschaftlichen Forschungszentrums CNRS in Montpellier für eine Wertschöpfung von etwa 200 Milliarden Euro sorgen?
  • … das Bienensterben bei weiterem Fortschreiten zu einem Verlust an zahlreichen Lebensmitteln führen würde und einen wirtschaftlichen Schaden in Milliardenhöhe bedeutet? (Stand: Juli 2013)

 

Persönliche Meinung: Obwohl ich bislang noch nie an einer Veranstaltung am Tag des Artenschutzes teilgenommen habe, sondern lieber selbst aktiv bin, halte ich diesen Tag bzw. den Sinn dahinter für einen der wichtigsten Aktionstage überhaupt. Die Zahlen und Fakten zum Thema sind absolut erschreckend und ein trauriges Beispiel dafür, welchen Einfluss die menschliche Spezies auf die Erde nimmt. Grund genug, auch im Kleinen aktiv zu werden, denn gerade für den Artenschutz kann jeder Einzelne einiges tun. Prädikat: Unverzichtbar!

 

Quellen

(1) DEUTSCHES ARTENSCHUTZ SERVICEPORTAL (n.d.). Natur Tier + Artenschutz und Tag des Artenschutzes [Online]. Verfügbar unter: Tag des Artenschutzes [20.07.2013]

(2) NABU (2012). Jede siebte Vogelart weltweit gefährdet [Online]. Verfügbar unter: Nabu [20.07.2013]

(3) NABU (2008). Ein Viertel der Säugetiere vom Aussterben bedroht [Online]. Verfügbar unter: Nabu [20.07.2013]

(4) NABU (2009). Jede zweite Tierart ist gefährdet [Online]. Verfügbar unter: Nabu [20.07.2013]

(5) SIEBERT, S. (2003/2011). Infoblatt Artensterben und Artenschutz [Online]. Verfügbar unter: Geographie Infothek Ernst Klett Verlag [20.07.2013]

(6) MAAß, S. / WÜPPER, G. (2013). Bienensterben vernichtet bis zu 300 Milliarden Euro [Online]. Verfügbar unter: Die Welt [20.07.2013]

(7) ABENTEUER REGENWALD (n.d.). Der Regenwald wird zerstört [Online]. Verfügbar unter: Abenteuer Regenwald [20.07.2013]

(8) IUCN RED LIST (2013.1]. The IUCN Red List of Threatened Species [Online]. Verfügbar unter: IUCN Red List [20.07.2013]

 

Ein Gedanke zu „Tag des Artenschutzes“

Kommentare sind geschlossen.

It's time to care. It really is.