Schöne Wege im Naturgarten

* Bild-Quelle: Amazon-Partnerprogramm

Das Buch wurde mir vom pala-Verlag kostenlos für eine Rezension zur Verfügung gestellt.

Inhalt

In ihrem Buch Schöne Wege im Naturgarten: Wege, Plätze und Einfahrten als Lebensräume* zeigt die Diplom-Biologin Ulrike Aufderheide, welche Möglichkeiten der Weggestaltung im Naturgarten bestehen und worauf bei der Umsetzung zu achten ist.

Das Buch beginnt mit einer Einführung zu Wegen im Naturgarten und zeigt, wie aus Wegen durch entsprechende Bepflanzung Lebensräume entstehen können. Weiter geht es mit einem Kapitel zum Thema Naturstein, das eine tabellarische Übersicht zu verschiedenen Natursteinsorten beinhaltet sowie das Thema Recyclingmaterial kurz behandelt.

Im nächsten Kapitel widmet sich die Autorin der Weggestaltung an sich. Sie beschäftigt sich mit Wegeführung, gibt Tipps, was in Bezug auf Wegbreite beachtet werden sollte, zeigt, inwiefern durch Wege verschiedene Gartenräume miteinander verbunden werden können und was es bei Wegen an Hängen zu beachten gilt.

Im Anschluss daran stellt Ulrike Aufderheide im Hinblick auf die Wegeoberfläche verschiedene Materialien wie Natursteinplatten, Klinkerpflaster, wassergebundene Wegedecke, Kieswege, Holzpflaster, Holzhäcksel, Blumenschotterrasen u.ä. vor, bevor sie die ersten Schritte auf der Baustelle (notwendige Arbeitsausrüstung, Entwässerung, Bestimmung von Höhe und Gefälle etc.) erläutert. Darauf aufbauend gibt sie Informationen zur Gestaltung von Planum, Tragschicht und Deckschicht sowie zu Einfassungen in Beton sowie ohne Beton und zeigt auch aufwandärmere Alternativen, nämlich Wege ohne Tragschichten.

Das vorletzte Kapitel beschäftigt sich mit der Erhaltung und Pflege von Wegen im Naturgarten, während im letzten Kapitel die Frage im Vordergrund steht, wie der Garten mit Hilfe von Wegen gestaltet und strukturiert werden kann.

Im Anhang des Buches findet sich eine tabellarische Übersicht von „Wildstauden für Wege“ sowie „Gräser für Wege“, in der sich Informationen zu Standort, Höhe (bei den Wildstauden auch zu Blütenfarbe und Blütezeit) sowie weiterführende Bemerkungen zu den jeweiligen Pflanzen finden.

 

Rezension

Für die Lektüre des Buches habe ich rund 3,5 Stunden benötigt. Das Buch ist komplett in Schwarz-Weiß gehalten. Die Inhalte werden durch Zeichnungen und Tabellen ergänzt. Lobend ist zu erwähnen, dass das Buch zu 100% auf Recyclingpapier gedruckt und klimaneutral produziert wurde, was den Gedanken des Umweltschutzes passend zum Thema des Buches unterstreicht.

Das Buch lässt sich gut lesen und die im Buch vorhandenen Illustrationen sind für das Verständnis des Geschriebenen (vor allem in Bezug auf die verschiedenen Weggestaltungen) äußerst hilfreich.

Die für den Naturgartenbau interessanten Gestaltungsmöglichkeiten von Wegen werden vorgestellt, eventuelle Vor- und Nachteile angesprochen und Informationen zur Umsetzung gegeben. Sehr gut hat mir gefallen, dass die Autorin auch auf Punkte hinweist, an die man als unbedarfter Laie eventuell nicht unbedingt denkt. Hier seien beispielsweise die Hinweise zur Fugengestaltung von Wegen genannt, die von Fahrrädern genutzt werden. Aber auch die im Buch angegebenen konkreten Breitenangaben für Wege im Hinblick auf Fortbewegungs- oder Hilfsmittel wie Rolllator, Schubkarre & Co. können für den ein oder anderen Leser Gold wert sein.

Ebenfalls positiv herauszuheben sind die im Buch angeführten Beispiele im letzten Teil des Buches, anhand derer der Leser sich Anregungen holen kann, wie verschiedene Wege im eigenen Garten integriert werden können.
Darüber hinaus überzeugt die im Anhang befindliche Übersicht zu verschiedenen Wildstauden und Gräsern, die für die Gestaltung von Wegen verwendet werden können. Auf einen Blick lässt sich so eine Mischung für Wege und Plätze zusammenstellen, die im Hinblick auf Farbe und Wuchshöhe den eigenen Vorstellungen entspricht.

Für die Umsetzung der verschiedenen Wegarten hätte ich mir an der ein oder anderen Stelle weitere Illustrationen oder – noch besser – Fotos gewünscht, da gerade etwas so Praxisorientiertes wie das Gestalten von Wegen dadurch erleichtert und die Sachverhalte vor allem für Anfänger noch deutlicher wären. Dafür gibt es aber nur einen halben Stern Abzug, da die im Buch vorhandenen Illustrationen durchaus zahlreich sind und für eine konkrete Umsetzung in der Regel ohnehin mehr als ein Werk zurate gezogen wird. Zudem sind die Beschreibungen für jeden, der sich schon etwas mit der Materie beschäftigt hat, auch ohne Fotos sehr gut verständlich.

 

Fazit

Schöne Wege im Naturgarten ist ein sehr hilfreiches Buch für jeden, der auf versiegelte Flächen im eigenen Garten verzichten und die Wege naturgemäß anlegen möchte.

 

Bewertung

Gesamtbewertung: 4,5

(1 = nicht empfehlenswert / 5 = sehr empfehlenswert)

 

Weitere Informationen

  • Autor: Ulrike Aufderheide
  • Broschiert: 180 Seiten
  • Verlag: pala-Verlag
  • Sprache: Deutsch
  • Erscheinungstermin: 27. April 2015

 

Hinweis

Der Klick auf das Cover-Bild (Bilder-Quelle: Amazon-Partnerprogramm) führt Sie auf die Detailseite des Buches beim Online-Versandhändler Amazon*.