Farbstark mit sevengardens

* Bild-Quelle: Amazon-Partnerprogramm

Das Buch wurde mir vom pala Verlag kostenlos für eine Rezension zur Verfügung gestellt.

Inhalt

In ihrem Buch Farbstark mit sevengardens: Das Färbergarten-Netzwerk für eine bessere Welt* führen Irmela Erckenbrecht und der Künstler Peter Reichenbach in die Welt der Pflanzenfarben ein und geben Einblick in das von der UNESCO zertifizierte Bildungsprojekt sevengardens.

Das Buch beginnt mit einem Blick über die Schulter in einen der Workshops von sevengardens. Weiter geht es mit hauptsächlich geschichtlichen Informationen zum Färben und zu verschiedenen Farben.

Im weiteren Verlauf des Buches erfährt der Leser zunächst autobiographische Informationen zu Peter Reichenbach, die erklären, wie der Autor sein Farbwissen entwickelt hat und letztendlich auf die Arbeit mit Pflanzenfarben kam.

Danach wird das von der UNESCO zertifizierte Bildungsprojekt sevengardens näher vorgestellt und erklärt, wie das Projekt zu seinem Namen kam.

Im Anschluss daran zeigen die Autoren, wie sich Färbergärten anlegen lassen und geben hierfür sieben verschiedene Gartenbeispiele wie beispielsweise „Der Pioniergarten“, „Der Blaue Garten“, „Der römische Garten“ oder „Der marokkanische Garten“.

Im letzten großen Teil des Buches veranschaulichen die Autoren, wie aus Pflanzen Farben entstehen können. Sie stellen hierbei unter anderem Fingerfarben, Ölfarben, bunte Malkreide, Pflanzenfarbentinte vor.

Am Ende des Buches gibt es Informationen für diejenigen Leser, die sich am sevengardens-Netzwerk beteiligen möchten.
Zudem finden sich im Anhang des Buches Färberpflanzen mit Angabe von deutschem und botanischem Pflanzennamen sowie einige daraus zu gewinnende Farben.

 

Rezension

Für die Lektüre des Buches habe ich etwas mehr als 2 Stunden benötigt. Das Buch lässt sich sehr gut lesen. Zudem ist das Layout des Buches hervorragend gelungen. Die Kapitelüberschriften sind in einem zarten Lila gehalten und wichtige Abschnitte werden durch einen senkrechten grünen Balken hervorgehoben. Die Texte des Buches werden zudem durch Farbfotos und gelungene Illustrationen (Farbkarten!) optisch aufgewertet.
Ganz wunderbar gelöst ist auch die Aufteilung in den Beispiel-Färbergärten. Die Unterüberschriften nennen die jeweilige Farbe, die sich durch die darunter genannten Pflanzen gewinnen lässt. Der Clou hierbei: Die Farbnamen sind in der entsprechenden Farbe abgedruckt und machen so die Orientierung und Übersichtlichkeit um einiges leichter. Absolut gelungen!

Auch inhaltlich wartet das Buch mit viel Positivem auf. Besonders herauszuheben sind hier erneut die Beispiel-Färbergärten von denen in diesem Buch sieben vorgestellt werden. Jeder der vorgestellten Gärten setzt dabei einen anderen thematischen Schwerpunkt (wie beispielsweise „Der römischer Garten“). Passend zum jeweiligen Garten werden die Farben, die durch Anpflanzung der genannten Pflanzen erzeugt werden können, aufgelistet. Zu jeder aufgeführten Pflanze finden sich dann noch ein paar zusätzliche Informationen (teils geschichtlicher Art, teils botanischer oder anderer Art). Dieses Kapitel überzeugt wirklich vollends.

Ebenfalls sehr interessant ist das Kapitel, in dem es darum geht, aus Pflanzen Farben herzustellen. Sehr positiv ist zu erwähnen, dass hier wirklich viele Einsatzmöglichkeiten angesprochen werden: unter anderem Fingerfarben, Pezettis, Wachsmalstifte, Ölfarben, bunte Malkreide und viele andere mehr.
An der ein oder anderen Stelle hätte ich mir hier jedoch etwas mehr „Führung“ gewünscht, sprich einige konkrete Anleitungen/Angaben mehr. Allerdings muss man dazu sagen, dass der Ansatz von sevengardens sehr stark darauf beruht, dass viel Raum zum Experimentieren gegeben wird und der Lehrer gleichzeitig immer auch als Schüler gesehen wird, wodurch ein gemeinsames Lernen entstehen soll.

Anzumerken ist zudem, dass das Buch kein reines Buch über Pflanzenfarben ist. Wie der Titel schon impliziert, fließt das von Peter Reichenbach gegründete und von der UNESCO zertifizierte Bildungsprojekt sevengardens und dessen Grundprinzipien immer wieder recht stark in das Buch ein. Dessen sollte man sich auf jeden Fall bewusst sein, um eventuelle Enttäuschungen zu vermeiden.

 

Fazit

Farbstark mit sevengardens ist ein sehr schön gestaltetes Buch, das einen tiefen Einblick in die globale Bewegung sevengardens ermöglicht und in die Welt der Pflanzenfarben einführt.

 

Bewertung

Gesamtbewertung: 4

(1 = nicht empfehlenswert / 5 = sehr empfehlenswert)

 

Weitere Informationen

  • Autor: Irmela Erckenbrecht | Peter Reichenbach
  • Broschiert: 176 Seiten
  • Verlag: pala Verlag
  • Sprache: Deutsch
  • Erscheinungstermin: 3. Mai 2017

 

Hinweis

Der Klick auf das Cover-Bild (Bilder-Quelle: Amazon-Partnerprogramm) führt dich auf die Detailseite des Buches beim Online-Versandhändler Amazon*.